Ilja Trojanow ... LESUNG <br>
27. April l 19.30 Uhr Ronja von Rönne ... LESUNG <br>
28. April l 20.00 Uhr Terézia Mora ... LESUNG <br>
29 April l 20.00 Uhr Me and Oceans ... WohnzimmerKONZERT <br>
29. April l 20.30 Uhr Katrin Bauerfeind ... LESUNG <br>
05. Mai l 20.00 Uhr Natalia Mateo ... KONZERT <br>
06. Mai l 20.00 Uhr

Anja Lehmann liest aus Alina Bronsky „Nenn mich einfach Superheld“ … LESUNG

30. April l 15.00 Uhr l Foyer

Marek traut seinen Augen nicht, als er den Gruppenraum im Familienbildungszentrum betritt: ein Stuhlkreis mit fünf versehrten Jugendlichen, geleitet von einem unrasierten Guru mit sanfter Stimme und langem Haar. Ausgerechnet eine Selbsthilfegruppe! Marek will mit der »Krüppeltruppe« nichts zu tun haben – doch schon ist er mittendrin und sein Leben steht Kopf.

Anja Lehmann taucht mit uns ein in kleine Episoden trauriger Geschichten mit einer Überdosis an schwarzem Humor. Sie ist seit ihrer Geburt blind, hat ein Diplom als Dolmetscherin und arbeitet als Korrekturleserin für Brailleschrift und freiberufliche Übersetzerin. Damit sie aus dem Buch vorlesen kann, wurde es von der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Punktschrift übertragen, denn Blinde und sehbehinderte Menschen können ihre Bücher nicht einfach im Laden kaufen. Die DZB in Leipzig bietet ihnen ein großes Angebot an Literatur zum Ausleihen und Kaufen. Sie ist nicht nur eine besondere Bibliothek, sondern zuerst ein Produktionszentrum für Braillebücher, Hörbücher, Reliefs und Noten.

Nachlesen: dzb.de   l   Der Eintritt ist frei!

Copyright Bild:   ©DZB