Axel Hacke 

"Die Tage, die ich mit Gott verbrachte"

Schon immer, sagt Axel Hacke, sei Gott ein melancholischer alter Herr gewesen, der etwas Großes schaffen wollte, doch einsehen musste, dass ihm grobe Fehler unterlaufen sind. In seinem neuen Buch schildert Hacke seine Begegnung mit dem Schöpfer, der so unglücklich mit seinem Werk ist, dass er ausgerechnet bei den Menschen Trost sucht…
Eine großartige versponnene Geschichte nimmt ihren Lauf, heiter und ernst zugleich.
Da aber jeder Abend mit diesem Autor auch eine Wundertüte voll verschiedenster Geschichten ist, trifft man hier nicht nur Gott, sondern natürlich auch den weißen Neger Wumbaba und den traurigen Kühlschrank Bosch.

LESUNG

Ort:

Scheune

Weitere Informationen:

Nachlesen: axelhacke.de

Eintritt: VVK  16 Euro  /  AK 20 Euro

Bild Copyright: Thomas das Huber

Tickets online kaufen