Me And My Drummer ... KONZERT <br>
30. März l 20.00 Uhr Anna Mateur ... KONZERT <br>
31. März l 20.00 Uhr Lars Johansen ... WohnzimmerKABARETT <br>
01. April l 19.30 Uhr Matthias Pavel ... VERNISSAGE <br>
19. April l 19.30 Uhr Pohlmann ... KONZERT<br>
21. April l 20.00 Uhr Renate Bergmann ... LESUNG <br>
22. April l 20.00 Uhr

Haymatloz … FILM & GESPRÄCH

D 2016 l R: Eren Önsöz l FSK: ab 0 l 95 Min.

Als Hitler an die Macht kommt, müssen unzählige Deutsche aus ihrer Heimat flüchten.
Was wenige wissen: neben den klassischen Exilländern Amerika, der Schweiz oder England, finden auch in der Türkei viele der Betroffenen Zuflucht. So werden die meist deutsch-jüdischen Akademiker im Zuge der Hochschulreformen Mustafa Kemal Atatürks eingeladen, die türkischen Universitäten nach westlichem Vorbild zu reformieren. Die Deutschen erhalten Schlüsselpositionen beim Aufbau der jungen türkischen Republik. Ihr Einfluss in den Wissenschaften, der Kunst und Architektur ist bis heute sichtbar. Die Regisseurin Eren Önsöz begleitet fünf Nachfahren dieser Professoren, die ihre Kindheit und Jugend in der Türkei verbracht haben an Schauplätze in der Schweiz, Deutschland und in der Türkei. Dabei spannt der Film einen faszinierenden Bogen zwischen Gestern und Heute und geht der Frage nach, was vom Erbe der Deutschen in der heutigen Türkei übrig geblieben ist.

V: Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.

Filmgespräch in Anwesenheit der Regisseurin Eren Önsöz und Jochen Schrader. Im Rahmen von Newroz. Der Eintritt ist frei!
An dem genannten Spieltag läuft dieser Film im Saal "Theater unterm Dach". Der Saal ist leider nicht barrierefrei und nur über eine Treppe zu erreichen.

Alle Termine im Überblick:

Mrz
25
14:00