Karpatt 

"Angora"

Der Esprit der Gruppe Karpatt, so wie sie ihn heute versprüht, hat sich seit 1995 kontinuierlich entwickelt. In den Anfängen interpretiert Fred Lieder von Brel und Brassens in den Bars von Paris Anfang, bevor er sich mit Gets und Hervé zum Trio formiert. 2008 waren sie zum ersten Mal in Deutschland auf Tour und die wurde gleich zu einem großen Erfolg. Fast ausverkaufte Clubs und Säle sind nun wirklich nicht normal bei einer Band, die bis heute keine CD in Deutschland veröffentlicht hat. So war es kaum verwunderlich, dass bald weitere Auftritte folgten und eine weitere kleine Tour im September. Karpatt touren zu dritt, zwei Gitarren, ein Kontrabass und die Pariser Musiker verstehen es, trotz kleiner Besetzung große Stimmung auf ihren Konzerten zu verbreiten – sei es in einer kleinen Bar oder in einem ausverkauften Theater. Die instrumentale Grundpalette wird von Fred, Hervé und Gaetan je nach Lied erweitert: Blasinstrumente, ein Banjo, Mundharmonika und Akkordeon begleiten Fred beim Gesang. Auch rhythmisch lässt sich Karpatt in keine Ecke stellen: etwas Jazz, Walzer, Java und eine gehörige Prise Swing sorgen für die ansteckende Energie der Chansons. Mit seinen humor- und gefühlvollen Texten lädt uns der Liedermacher Fred ein in eine Welt, in der liebenswerte Figuren leben, leiden, lachen und lieben. 2016 veröffentlichen sie ein neues Album „Angora“ und bestimmen erneut ihren Platz in der Landschaft des modernen französischen Chansons.

KONZERT

Datum:

Samstag,  01. Juli 2017 | 20:00 Uhr

Ort:

Scheune

Weitere Informationen:

Ein Konzert im Rahmen der FRANKO.FOLIE! 2017!

Nachhören: karpatt.fr

Eintritt: 10 Euro VVK / 12 Euro AK

Tickets online kaufen