Berlin Syndrome  

"Sweet Harm"

Im Frühjahr 2014 gewinnt die fünfköpfige Indie/Alternative-Band bereits den SMW Talentverstärker. Ein paar Monate später erschien die erste Single zur gleichnamigen EP „All For The Good“. Nach knapp hundert Auftritten in kleinen Bars, finsteren Clubs und auf liebevoll gestalteten Festivals in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und England, ist nun endlich Zeit für das Debüt! Entstanden ist ein Querschnitt der Phasen, die man im Zusammenleben mit anderen Menschen durchläuft. Es versteht sich als Reflektion unserer Zeit in all ihrer Komplexität und spiegelt die Momente wider, in denen man sich mit dieser konfrontiert sieht. Elf Songs, die jeweils ein anderes Viertel einer Großstadt repräsentieren; mit verschiedenen Persönlichkeiten, verschiedenen Rhythmen, verschiedenen Einflüssen und Widersprüchen. Das Album filtert nicht nur den Zeitgeist, sondern zeigt die vielen musikalischen Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder, wie The National, Foals, Interpol, Editors oder Joy Division. Als Resultat ist ein facettenreiches Werk entstanden, welches den Rahmen bildet für das, was das „Berlin Syndrome“ sein könnte: Sich nicht entscheiden zu können, ob in den düsteren Straßen der Stadt eher Verstecken oder Tanzen angebracht ist. Oder beides…

Entschieden haben sie sich auf jeden Fall für ein Record-Release-Konzert auf dem Moritzhof. Freude!

KONZERT

Datum:

Freitag,  22. Juni 2018 | 20:00 Uhr

Ort:

Scheune

Weitere Informationen:

Nachhören: berlinsyndrome.com

Eintritt:  8 Euro VVK  /  10 Euro AK

Support: We Had to Leave

Nachhören: wehadtoleave.com

Copyright Bild: Nils Nedel

Tickets online kaufen