Françoiz Breut 

"Flux Flou de la Foule"

Es ist wie bei Alice im Wunderland. Die Heldin der Geschichte tritt einen Schritt voran und befindet sich auf einmal in einer ganz anderen Welt. Wer die letzten Alben vor „Flux Flou de la Foule“ gehört hat, wundert sich über den Vorher-Nachher-Effekt: wie ausgewechselt wirkt der Klang, wie ausgewechselt wirkt die Künstlerin. Vorher war sie die Queen des Indie-Chanson – die Lieblingssängerin der Generation Le Pop 1 – jetzt wandelt sie wie selbstverständlich im Chanson électronique. So klar und schön hat man sie noch nicht gehört. Die genaue Instrumentierung spielt kaum noch eine Rolle, jedes Arrangement ordnet sich hier ihrer Stimme unter. In der neuen Umgebung kann sie noch besser glänzen, auch weil sie und ihre Band die idealen Melodien zu diesem Konzept gefunden haben. Das Ergebnis ist stimmig, harmonisch und ein wenig wie in einem verzauberten Universum.

Das neue Album ist eine Zäsur, weil hier die Gitarre kaum noch eine Rolle spielt und deutlich macht, dass weder Grinsekatze oder Zaubertrunk notwendig waren, um diese Metamorphose zu vollziehen, sondern dass die Künstlerin selbst die Gestalterin des Wandels ist. Und so wird nicht nur die klangliche Ästhetik vorangetrieben, sondern auch die rhythmische Komponente. Helle Töne werden von dunklen Trommelschlägen gebrochen, darüber schwebt engelsgleich ihre Stimme; zusammen entsteht ein surrealistisch anmutendes Klangbild. Man versteht gleich, dass die musikalische Neuentwicklung auch Spuren bei den Themen der Songs hinterlässt.

Für das aktuelle Album hat Françoiz Breut viel aufgegeben und Neues ausprobiert. Ein mutiger Schritt nach vorn in eine neue Welt. Wir hoffen auf eine Fortsetzung wie bei Lewis Carolls „Alice im Wunderland“.

KONZERT

Ort:

Innenhof. Bei schlechtem Wetter Verlegung in die Scheune möglich.

Weitere Informationen:

Eine Veranstaltung im Rahmen der FRANKO.FOLIE! 2021. Durchgeführt von ARTist! e.V. in Kooperation mit dem Institut français Sachsen-Anhalt und gefördert und unterstützt vom Land Sachsen-Anhalt, der Landeshauptstadt Magdeburg und der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt.

 

Nachhören: lepop.de/de/releases

Eintritt:  12 Euro VVK / 15 Euro AK

Copyright Bild: Simon Vanrie

 

Der Einlass am Veranstaltungstag erfolgt nur mit:

1. einer personalisierten, schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über einen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises

oder

2. einer personalisierten, schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über einen PoC-Antigen-Test (Schnelltest), der nicht älter als 24 Stunden ist in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises

oder

3. einem personalisierten Nachweis über den vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Die letzte Impfung darf nicht vor weniger als 14 Tagen vorgenommen worden sein.

oder

4. einem personalisierten Genesenennachweises. Die Testung der Genesung muss mindestens 28 Tage und darf höchstens 6 Monate zurückliegen.

Selbsttests werden nicht akzeptiert.

Tickets online kaufen