Hannah – Ein buddhistischer Weg zur Freiheit

GB 2014 l R: Marta György-Kessler, Adam Penny l FSK: ab 12 l OmU l 89 Min

Alles beginnt mit einer großen Liebe in den 1960er-Jahren: Hannah und Ole Nydahl folgen 1968 frisch verheiratet dem Hippie Trail nach Katmandu. Sie begegnen dort dem 16. Karmapa, geistiges Oberhaupt der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus. Die Nydahls werden die ersten westlichen Schüler des Karmapa und machen fortan die weltweite Vermittlung der buddhistischen Lehren zu ihrem Lebensprojekt. In den nächsten 35 Jahren sind sie auf den Straßen zwischen den Kontinenten unterwegs bis Hannah 2007 unerwartet an Krebs stirbt. Preisgekröntes Filmporträt über eine außergewöhnliche Frau, die auch liebevoll „Mutter des Buddhismus“ genannt wird.

Weitere Informationen:

... 21. Januar FILM & GESPRÄCH mit einer Vertreterin der Filmproduzenten

Alle Termine im Überblick:

  • Do.,18.01. | 17:30 Uhr
  • Fr.,19.01. | 16:45 Uhr
  • Sa.,20.01. | 18:00 Uhr
  • So.,21.01. | 16:45 Uhr
  • Mo.,22.01. | 18:30 Uhr
  • Di.,23.01. | 18:30 Uhr
  • Mi.,24.01. | 16:30 Uhr
  • Fr.,26.01. | 17:00 Uhr
  • So.,28.01. | 17:30 Uhr