Immer und ewig … FILM & GESPRÄCH

CH 2019 l R: Fanny Bräuning l FSK: 0 l OmU l 85 Min.

Niggi und Annette verbindet die unerschütterliche Liebe zum Leben, obwohl es auf eine harte Probe gestellt wurde. Seit 20 Jahren ist Annette vom Hals abwärts gelähmt. Nun sind beide Ende 60, aber Niggi fordert das Leben immer noch heraus: Durch die Weltgeschichte zu reisen, wie früher, als sie noch nicht an MS erkrankt war. Mutig und mit Witz begeben sie sich auf die Straßen Europas und ringen dem Leben ab, was immer es an Schönem für sie bereithält. Die Tochter, Filmemacherin Fanny Bräuning, begleitet die Eltern und macht sich auf die Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Ihr Film ist eine hinreißende Hommage an das Leben.

„Immer und ewig“ – ein einzigartiger Kinoabend in ganz Deutschland: Am Mittwoch, den 23. Oktober um 20 Uhr wird IMMER UND EWIG zeitgleich in über 50 deutschen Kinos gezeigt. Wir sorgen für Gesprächsstoff – und zwar über das Leben mit Multipler Sklerose. Die Krankheit ist noch unheilbar, aber der Film zeigt, dass man auf dem Weg durch die Krankheit nicht alleine ist. Auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft setzt sich für diese Hoffnung ein und unterstützt in allen Lebenslagen. Beim zentralen Kinoevent in Berlin begrüßen wir neben der Regisseurin Fanny Bräuning, Gäste der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Das Gespräch auf der Bühne wird nach dem Film live in alle teilnehmenden Kinos übertragen.

 

Alle Termine im Überblick:

  • Mi.,23.10. | 20:00 Uhr