Mary Bauermeister – Eins und eins ist drei

D 2020 l R: Carmen Belaschk l FSK: o. A. l 102 Min.

Mary Bauermeister gilt als Mutter der Fluxusbewegung. In einem Dachgeschoss der Kölner Lintgasse schreibt sie mit Persönlichkeiten wie Karlheinz Stockhausen, John Cage und Nam Jun Paik zu Beginn der 1960er Jahre Kunstgeschichte.

Mit 85 Jahren denkt sie längst nicht ans Aufhören. Von früh bis spät arbeitet die außergewöhnliche Künstlerin in ihrem Atelier bei Köln: ein magischer Ort und Schauplatz des ersten abendfüllenden Dokumentarfilms über Mary Bauermeister und ihre radikal gelebte Biografie.

Ausgezeichnet auf dem Kasseler Dokfest 2020 und auf dem DOK.fest München 2021

Weitere Informationen:

Eine Veranstaltung im Rahmen von SinusTon – 11. Magdeburger Tage der elektroakustischen Musik.

Veranstalter: Magdeburger Musikverein e.V.

Eintritt:   6 Euro  /  5 Euro (erm.)

Copyright Bild: déjà-vu film UG

Corona-Hinweise:

Auf Grund der wechselnden behördlichen Auflagen:
Bitte prüft vor eurem Besuch die Zugangsvoraussetzungen für unsere Veranstaltungen (Kino/Konzert etc.) in der aktuellen Landesverordnung.

Wenn ihr unsicher seid, ob ihr am Veranstaltungstag einen zertifizierten Test, vollständigen Impfschutz, Genesenenbrief oder ein Raumfahrer:innenkostüm für euren Kino- und/oder Konzertbesuch etc. benötigt:

Von Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 16.00 Uhr beantworten wir eure Fragen unter 0391 / 257 89 32.

Alle Termine im Überblick:

  • Sa.,30.10. | 21:30 Uhr