Bett und Sofa … MoVi

UdSSR 1927 l R: Abram Room l D: Nikolaj Batalov, Ljudmila Semenova, Vladimir Fogel‘, Leonid Jurenev, Marija Jarockaja l FSK: o.A. l 92 Min.

Moskau in den 1920er Jahren: eine Stadt im Aufbruch. Fortschritt und Technik haben Einzug gehalten, doch dahinter verbirgt sich eine extreme Wohnungsnot, die die Menschen zwingt, auf engstem Raum zusammenzuleben. So teilen sich der Bauarbeiter Nikolaj, seine Frau Ljudmila und Nikolajs Freund Wladimir, der als Drucker Arbeit in der Hauptstadt gefunden hat, ein Zimmer in der Dritten Kleinbürgerstraße. Aus der Enge entsteht bald eine Liaison zu Dritt, aus der keiner der Drei flüchten kann.  Da die Frau in dem Gast einen verständnisvolleren Partner findet, gerät alsbald der Ehemann in die Rolle des „dritten Rades am Wagen“. Schließlich verlässt sie beide.  Abram Rooms berühmtester Stummfilm besticht durch eine differenzierte Charakterzeichnung, durch soziologischen Scharfblick und ein Gespür für Details des Moskauer Alltags. Der Film war ein Meisterwerk der minutiös beobachteten, intimen Beziehungen.

Textquelle: Datenbank Cinemalovers 

Weitere Informationen:

ONLINE VOM 03.06. BIS 30.06.

 

Der Film wird auf unserer Streamingplattform MoVi gezeigt. Der Film ist Teil unseres Aboangebotes, kann aber auch für 48 Stunden ausgeliehen werden.

Für beide Modelle ist eine Anmeldung auf der Seite erforderlich. Nach der Anmeldung muss entweder Abo oder Leihe gewählt werden. Nach erfolgreicher Zahlung wird das Abo bzw. der geliehene Film freigeschaltet.

Ein Film im Rahmen des Projektes Mosaik Moritzhof. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

.

 

Alle Termine im Überblick: