Paolo Conte – Via con me … LETsDOK

I 2020 l R: Giorgio Verdelli l D: Paolo Conte,Roberto Benigni,Isabella Rossellini,Jane Birkin l FSK: 0 | OmU l 100 Min.

Die New York Times vergleicht ihn mit Tom Waits und Randy Newman: Seit Jahrzehnten gehört der italienische Liedermacher Paolo Conte zu einem der erfolgreichsten und innovativsten Musiker weltweit. Bevor er seine eigene Bühnenkarriere startete, arbeitete er zunächst als Anwalt und Notar und komponierte und arrangierte ab Mitte der 1960er Jahre weltberühmte Songs für Musiker wie Adriano Celentano, der 1968 mit „Azzurro“ einen weltweiten Hit landete. In seiner Musikdokumentation nimmt der italienische Regisseur Giorgio Verdelli die Zuschauer:innen mit auf eine Reise, die sie von den Ursprüngen des künstlerischen Schaffens dieses einzigartigen Liedermachers auf die großen internationalen Konzertbühnen führt. In Paolo Contes Atelier in Asti gelingen dem Regisseur intime Interviewmomente mit dem medienscheuen Sänger und Songwriter, die durch umfangreiches Konzert-Archivmaterial und Interviews mit berühmten Weggefährten wie Jane Birkin, Roberto Benigni oder Isabella Rossellini angereichert werden. „Paolo Conte – Via con me“ ist das Porträt eines leidenschaftlichen Künstlers, der in seinen Liedern Emotionen, Perfektion und Grandezza zu einem stimmungsvollen musikalischen Gesamterlebnis verwebt.

Weitere Informationen:

LETsDOK - Bundesweite Dokumentarfilmtage vom 13. bis 19. September

Zum 40. Jubiläum der AG DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e.V.) im Jahr 2020 hat der Verein unter dem Motto LETsDOK einen ersten bundesweiten Dokumentarfilm-Aktionstag veranstaltet. Er wurde begleitet von einer Kampagne in den sozialen Medien und fand in über 80 Kinos und an 40 alternativen Veranstaltungsorten mit 120 Filmvorführungen im ganzen Bundesgebiet statt. Die Resonanz bei Zuschauer*innen, Kooperationspartner*innen und der Presse zeigte, wie groß das Potenzial für die Fortführung und Ausweitung dieses Dokumentarfilmtags als großes Fest für das Genre Dokumentarfilm ist.

Diese Vorführung wird gefördert von der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt und der MDM.

Nachlesen: letsdok.de

 

… Im Rahmen des Projekts MOSAIK MORITZHOF

Corona-Hinweise:

Auf Grund der wechselnden behördlichen Auflagen:
Bitte prüft vor eurem Besuch die Zugangsvoraussetzungen für unsere Veranstaltungen (Kino/Konzert etc.) in der aktuellen Landesverordnung.

Wenn ihr unsicher seid, ob ihr am Veranstaltungstag einen zertifizierten Test, vollständigen Impfschutz, Genesenenbrief oder ein Raumfahrer:innenkostüm für euren Kino- und/oder Konzertbesuch etc. benötigt:

Von Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 16.00 Uhr beantworten wir eure Fragen unter 0391 / 257 89 32.

Alle Termine im Überblick:

  • Fr.,17.09. | 16:30 Uhr
  • Sa.,18.09. | 16:45 Uhr
  • So.,19.09. | 16:00 Uhr