Sound of Unity 

"30 Jahre Mauerfall – Der Weg der Wiedervereinigung"

Die Teilung Deutschlands in Besatzungszonen nach dem Zweiten Weltkrieg, hatte nicht nur die Gründung zweier deutscher Staaten, sondern auch die Teilung der Welt in zwei sich unerbittlich gegenüberstehende gespaltene Weltsysteme zur Folge.
Die Wiedervereinigung Deutschlands im Zuge der friedlichen Revolution im Herbst 1989 in der DDR, die mit dem Fall der „Mauer“ in und um Berlin und an der innerdeutschen Grenze am 09. November 1989 eine unbeschreibliche Dynamik aufnahm, ist als eines der bedeutendsten Ereignisse der Nachkriegszeit zu werten. Anlässlich der 30. Wiederkehr des Mauerfalls haben der in Magdeburg geborene Violinist Sven Stucke und Frau Xi Wang mit historischem Filmmaterial, Videosequenzen, Dokumenten und Tonmaterial eine innovative Kunstcollage erstellt, die mit Untersetzung klassischer und zeitgenössischer Musik die historischen Ereignisse in künstlerisch-musikalischer Aufarbeitung präsentieren.
Dieses audiovisuelle Kunstprojekt richtet sich an all jene Zuhörer und Zuschauer, deren Erlebniswelt eng mit der damaligen Zeit verknüpft ist, aber auch an junge Menschen, die diese Ereignisse nicht selbst erlebt haben. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

KONZERT

Ort:

Scheune

Weitere Informationen:

Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Begrüßung: Katja Raab

Grußwort: Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Paqué

Kunstcollage: Sven Stucke (Violine) und Johann Blanchard (Klavier)

Nachlesen: shop.freiheit.org

Der Eintritt ist frei! || Um Voranmeldung wird gebeten:

service@freiheit.org oder 030 – 22 01 26 34

Copyright Bild: GettyImages_EyeEm_Sebastian Kopp