Steffen Ebert 

"Strukturen und Texturen"

Steffen Ebert zeigt in seiner Ausstellung über 20 Fine-Art-Prints zum Thema Strukturen und Texturen. Der Fotograf präsentiert seine Motive meist stark reduziert und kontrastreich in Schwarzweiß. Die interessanten Strukturen, Muster und Texturen entstammen vornehmlich der alten und modernen Architektur, die er auf Reisen oder in seiner Heimat findet.

Der Fotograf über seine Arbeiten: „Es sind ungewöhnliche Strukturen die beeindrucken können, aber es sind Texturen (Oberflächen) die interessante Geschichten erzählen, wenn man sich die Zeit nimmt sie zu lesen. Strukturen bilden geometrische Formen, geben dem Bild ein Aussehen, aber Texturen beleben das Bild, machen es authentisch und tatsächlich zu einer Fotografie. Am liebsten sind mir die Bilder, die beide Merkmale besitzen. Um diese am besten zu präsentieren, benötigt man nicht mehr als Schwarz, Weiß und unzählige Grautöne. Farbe würde nur vom Wesentlichen ablenken.“

 

AUSSTELLUNG

Datum:

Zu sehen vom 25. August bis 25. September

Ort:

HofGalerie

Weitere Informationen:

Corona-Hinweise:

Auf Grund der wechselnden behördlichen Auflagen:
Bitte prüft vor eurem Besuch die Zugangsvoraussetzungen für unsere Veranstaltungen (Kino/Konzert etc.) in der aktuellen Landesverordnung.

Wenn ihr unsicher seid, ob ihr am Veranstaltungstag einen zertifizierten Test, vollständigen Impfschutz, Genesenenbrief oder ein Raumfahrer:innenkostüm für euren Kino- und/oder Konzertbesuch etc. benötigt:

Von Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 16.00 Uhr beantworten wir eure Fragen unter 0391 / 257 89 32.

Versteigerung der Bilder

Die in der Fotoausstellung „Strukturen und Texturen“ ausgestellten Fotografien des Fotografen Steffen Ebert, werden online versteigert. Der Verkaufserlös der Bilder wird ohne Abzug an das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftung in Magdeburg überwiesen.

Versteigert werden 25 Fine Art Prints, gedruckt von der Firma WhiteWall auf Hahnemühle Papier der Sorte FineArt Pearl. (Motivemaße 30x45cm, Papieraußenmaße 40x50cm)  

Auf dieser Internetseite können Sie auf die einzelnen Bilder bieten. Einfach das Formular ausfüllen und einen Betrag eingeben, der höher ist als das aktuelle Höchstgebot. In den nächsten Tagen erscheint das jeweils aktuelle Höchstgebot ohne Angaben des Bieters.  

Die Versteigerung beginnt mit einem Mindestgebot von 50€ pro Druck und endet am 25.09.2021, 24.00Uhr. Die Abholung der Bilder erfolgt nach vorheriger Überweisung der Kaufsumme und in Absprache. Der Versand innerhalb Deutschlands kostet zusätzlich 5€ Porto.