The Imitation Game

USA/GB 2014 l R: Morten Tyldum l D: Benedict Cumberbatch, Keira Knightley, Matthew Goode, Charles Dance l FSK: ab 12 l 114 Min.

Nach einer unglücklichen Jugend beginnt der brillante Mathematiker Alan Turing während seines Studiums in Cambridge sein volles Potenzial zu entfalten und gehört schnell zu den führenden Denkern des Landes. Für den britischen Geheimdienst soll er das deutsche Kodiergerät Enigma knacken, damit man an kriegsentscheidende Informationen gelangt.

Turing wird zum Star, doch auch er hat ein Geheimnis, das er zu verbergen sucht: seine Homosexualität. Ein „Vergehen“, das in Großbritannien mit Haft und chemischer Kastration geahndet wird.  Erst 2013 wurde seine folgenschwere Verurteilung von 1952 mit einem königlichen Pardon aufgehoben.

Die deutsche Wehrmacht und viele Experten hielten die ENIGMA seinerzeit für sicher, was sich als Trugschluss herausstellte. Dank eines Genies wie Alan Turing ist es gelungen, sie zu entschlüsseln. Damals war die Kryptographie im wesentlichen für die Militärs von Bedeutung. Heute ist sie aber für uns alle im täglichen Leben (internet) wichtig, und wir sollten, genauso wie vor knapp 80 Jahren, nicht zu überzeugt sein, dass die verwendeten Algorithmen sicher sind. Im Anschluss können Sie mit dem Mathematiker Prof. Dr. Alexander Pott über die Frage ins Gespräch kommen, welche Bedeutung die Mathematik in der heutigen Kryptographie hat.

Weitere Informationen:

15. Oktober WISSENSCHAFTSKINO in Kooperation mit der Landeshauptstadt Magdeburg – Team Wissenschaft und der Otto-von-Guericke Universität

Wissenschaftliche Einführung und Gespräch zum Thema Prof. Dr. Alexander Pott (Fakultät für Mathematik / Otto-von-Guericke Universität)

Der Eintritt ist frei!

Alle Termine im Überblick:

  • Do.,15.10. | 18:00 Uhr