Trans – I got life … LETsDOK FILMPremiere

D/RUS/USA 2021 l R: Imogen Kimmel, Doris Metz l FSK: ab 12 l OmU l 94 Min.

„Trans – I got life“ bietet selten gesehene, ehrliche Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition. Die Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die sich dazu entschlossen haben ihren Weg zu gehen. „Trans – I got life“ destilliert aus den Lebensgeschichten von sieben charismatischen Menschen das weite Spektrum der Transidentität. „Trans – I got life“ ist eine sinnliche Reise in die Zwischenwelten jenseits festgeschriebener Geschlechternormen, in intime Lebensräume und in die Chirurgie, die zum Kreißsaal für eine zweite Geburt wird. Subtil und vielschichtig wird dabei das Transerleben auch auf die Bild-und Tonebene übertragen. Der Kinodokumentarfilm ist ein starkes Plädoyer dafür, dass wir Menschen uns nicht mehr länger durch die 0,3 Prozent der DNA definieren, die uns unterscheiden, sondern durch die 99,7 Prozent, die uns verbinden. Damit eröffnet er zugleich die gesellschaftliche Debatte über eine Welt, in der die Geschlechter nicht mehr schwarzweiß festgeschrieben sind, sondern als fluide aufgefasst werden „Trans – I got life“ betrifft und berührt alle, die in dieser Welt leben. Willkommen im 21. Jahrhundert!

Weitere Informationen:

LETsDOK - Bundesweite Dokumentarfilmtage vom 13. bis 19. September

Zum 40. Jubiläum der AG DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e.V.) im Jahr 2020 hat der Verein unter dem Motto LETsDOK einen ersten bundesweiten Dokumentarfilm-Aktionstag veranstaltet. Er wurde begleitet von einer Kampagne in den sozialen Medien und fand in über 80 Kinos und an 40 alternativen Veranstaltungsorten mit 120 Filmvorführungen im ganzen Bundesgebiet statt. Die Resonanz bei Zuschauer*innen, Kooperationspartner*innen und der Presse zeigte, wie groß das Potenzial für die Fortführung und Ausweitung dieses Dokumentarfilmtags als großes Fest für das Genre Dokumentarfilm ist.

Diese Vorführung wird gefördert von der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt und der MDM.

Nachlesen: letsdok.de

 

… Im Rahmen des Projekts MOSAIK MORITZHOF

 

… 19. Sept LETsDOK.FILMPreview l Eine MOSAIK & UTOPLIS Veranstaltung! l Der Eintritt ist frei!

Corona-Hinweise:

Auf Grund der wechselnden behördlichen Auflagen:
Bitte prüft vor eurem Besuch die Zugangsvoraussetzungen für unsere Veranstaltungen (Kino/Konzert etc.) in der aktuellen Landesverordnung.

Wenn ihr unsicher seid, ob ihr am Veranstaltungstag einen zertifizierten Test, vollständigen Impfschutz, Genesenenbrief oder ein Raumfahrer:innenkostüm für euren Kino- und/oder Konzertbesuch etc. benötigt:

Von Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 16.00 Uhr beantworten wir eure Fragen unter 0391 / 257 89 32.

Alle Termine im Überblick:

  • So.,19.09. | 16:30 Uhr