Und morgen die ganze Welt

D/F 2020 l R: Julia von Heinz l D: Mala Emde, Noah Saavedra, Tonio Schneider l FSK: ab 12 l 111 Min.

Luisa ist 20 Jahre alt, stammt aus gutem Haus und studiert Jura. Sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland. Alarmiert vom Rechtsruck und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freunden zusammen, um sich klar gegen die „Faschos“ zu positionieren. Schnell findet sie Anschluss bei dem charismatischen Alfa und dessen besten Freund Lenor. Für die beiden ist auch der Einsatz von Gewalt ein legitimes Mittel, um Widerstand zu leisten. Bald schon überstürzen sich die Ereignisse und Luisa muss entscheiden, wie weit zu gehen sie bereit ist – auch wenn das fatale Konsequenzen für sie und ihre Freunde haben könnte. Inspiriert von eigenen Erlebnissen, erzählt Julia von Heinz von einer kämpferischen jungen Frau, die im Sturm und Drang der Gefühle vor radikalen Entscheidungen steht.

Weitere Informationen:

Der Einlass am Veranstaltungstag erfolgt nur mit:

1. einer personalisierten, schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über einen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises

oder

2. einer personalisierten, schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über einen PoC-Antigen-Test (Schnelltest), der nicht älter als 24 Stunden ist in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises

oder

3. einem personalisierten Nachweis über den vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Die letzte Impfung darf nicht vor weniger als 14 Tagen vorgenommen worden sein.

oder

4. einem personalisierten Genesenennachweises. Die Testung der Genesung muss mindestens 28 Tage und darf höchstens 6 Monate zurückliegen.

Selbsttests werden nicht akzeptiert.

Alle Termine im Überblick:

  • Do.,10.06. | 19:00 Uhr
  • Fr.,11.06. | 19:00 Uhr
  • Di.,15.06. | 19:00 Uhr