Author Archive

#MagdeBands: Brandkannen & ZOLYD… KONZERTe

Mittwoch, Februar 21st, 2024

Die Brandkrannen sind frischer Punk mit stabilem Beat, rotzigen Riffs und Texten aus dem Herzen eines Teenagers im Körper eines Erwachsenen. Alex schreit euch liebevoll Geschichten von Tindermatches und Badeausflügen, Bushaltestellen und Finanzministern ins Gesicht. Keine Ahnung was damit gemeint sein soll? Ein Glück gibt es zu jedem Song ein informatives Flipchart! So weiß man immer, ob man gerade springen oder pogen muss. Ihre erste Demo-EP läuft seit 2023 auf allen bekannten Plattformen.
ZOLYD ist die Wiedergeburt des female fronted Alternative Rock. Ein emotionaler Rollercoaster mit starkem Sog in die Dunkelheit. Tiefgründige Passagen wechseln sich ab mit komplexen Riffs und knallendem Headbanging. Die Band setzt auf brachiale Sounds an den Instrumenten, die getoppt werden von den Harmonien der Sängerin. ZOLYD ist progressiv und unvergleichlich und doch fühlt man sich beim Hören wie der rebellische Teenager von damals, tanzend zu den Sounds von Billy Talent und Paramore. ZOLYD bestehen seit drei Jahren aus Liza (Vocals & Keys), René (Guitar), Miles (Bass) und Hendrik (Drums). Gerade arbeiten sie mit Hochdruck an ihrem ersten Album. Die Platte wird elf saftige Songs enthalten und erscheint in diesem Jahr. Dann gibt es ZOLYD endlich bei Spotify, YouTube und überall sonst, wo du Musik hörst!

MINDdrop e.V. „Just. Climate. Poetry Slam“ … SLAM

Donnerstag, Februar 15th, 2024

Manchmal hilft ein bisschen Wut. Ein bisschen Hoffnung. Und ein gut gewählter Satz. Bei diesem Poetry Slam gehen wir die wirklich wichtigen Themen an: Was, wenn wir die Klimakrise lösen könnten – durch Gerechtigkeit? Was, wenn diejenigen zur Verantwortung gezogen werden, die Schuld sind? Was, wenn es gar nicht nur um deinen eigenen Fußabdruck geht? Gemeinsam mit Oxfam und den Kiezpoeten laden wir vier Poetry Slammer:innen ein, um der Klimagerechtigkeit das Wort zu geben, als Teil der Kampagne „Tax The Rich“. In der ersten Runde dieses Slams entscheidet ihr, wer euch am Meisten überzeugt hat – und beim großen Finale in Berlin stehen soll. In der zweiten Runde öffnen wir das Thema, und die Poet:innen widmen sich wieder der ganzen Vielfalt, die Slam sonst so zu bieten hat. Es wird laut. Es wird wortgewandt. Es wird voller Humor, voll Emotion, und voll guter Ideen für eine bessere Welt. Bist du dabei?

Gondola … FILMPREMIERE & GESPRÄCH

Mittwoch, Februar 14th, 2024

D/GEO 2023 l Regie: Veit Helmer l D: Nino Soselia, Mathilde Irrmann l FSK: ab 6 l 83 Min.

Eine altmodische Seilbahn mit zwei Gondeln, die ein Dorf in den Bergen Georgiens mit einer Kleinstadt im Tal verbindet. Zwei junge Gondelfahrerinnen, die sich alle halbe Stunde auf halber Strecke sehen. Aus anfänglich kollegialen Grüßen wird allmählich Necken, gefolgt von Flirten und Liebe. Sie verwandeln ihre Gondeln in romantische Flugobjekte und versuchen sich gegenseitig zu beeindrucken. Zum Ärger ihres griesgrämigen, eifersüchtigen Chefs. Eine Liebeskomödie der anderen Art, ein poetischer Film über Sehnsucht, Liebe und Gemeinschaft. Der Film verzichtet gänzlich auf Dialoge und erzählt die Geschichte durch subtile Körpersprache, sorgfältig komponierten Bilder und das eindrucksvolle Sounddesign.

Alexander Blume „Blues & Jazz“ … KONZERT

Mittwoch, Februar 14th, 2024

Vor gut zwei Jahren haben Vater und Sohn Blume die „Steamroller Bluesband“ ins Leben gerufen. Neben Alexander und Maximilian besteht die Band aus Sina am Bass und Florian an der Gitarre. Beim Moritzhofkonzert Nr. 22 gibt es eine Reise von den Anfängen des Blues bis in die heutige Zeit, mit Ausflügen in den Boogie-Woogie und den Jazz. Für ihre große Fan-Schar haben die vier jede Menge mitreißende Musik und natürlich auch James Taylors Steamroller Blues im Gepäck.

Der Pianist Alexander Blume gehört zu den international bekannten und erfolgreichsten Vertretern der ostdeutschen Blues- und Jazzszene. Bereits im Alter von 20 Jahren war er der führende Boogie Woogie- und Blues-Pianist im Osten Deutschlands und kann heute auf über 50 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken. Darüber hinaus ist Alexander als Autor von musikpädagogischen Werken und als Dozent an diversen allgemeinen und akademischen Bildungseinrichtungen tätig.

Maximilian Blume, Alexanders jüngster Sohn, begann mit sechs Jahren, Schlagzeug und Klavier zu lernen. Wenig später schrieb er seine ersten Kompositionen und spielt seither gemeinsam mit seinem Vater in verschiedenen Formationen Blues- und Jazzmusik. Tourneen führten die beiden durch halb Europa, nach Amerika und in den Nahen Osten.

Sina Rien ist eine Dresdner Kontrabassistin und Komponistin. Schon während ihrer Schulzeit hat sie sich in dieses Instrument verliebt, das mit seinen tiefen, warmen Tönen und den verschiedenen Möglichkeiten, es zu spielen, den Puls der Musik ausmacht. Tourneen führten sie bisher durch ganz Deutschland, nach China und Brasilien. In ihrem eigenen Projekt geht es um ihre aktuellen Kompositionen, die Jazz und Weltmusik zusammenbringen und die sie gemeinsam mit erstklassigen Musikern realisiert.

Florian Naegeli, inspiriert von Jimi Hendrix und Paul Gilbert, avancierte nach ersten Banderfahrungen schnell zu einem gefragten Gitarristen in seiner Heimatregion Regensburg, wo er 2014 seinen Abschluss am Music College als staatlich geprüfter Chor- und Ensembleleiter machte. Darauf folgte ein Musikstudium in Dresden. Neben zahlreichen Auftritten und Musicalproduktionen im In- und Ausland stand Florian Naegeli 2018 in London im Finale des renommierten Wettbewerbs „Guitarist of the Year“. Er zählt inzwischen zu den besten und vielseitigsten Gitarristen Deutschlands.

Zärtlichkeiten mit Freunden „Alles muss, nichts kann!“ … KONZERT

Mittwoch, Februar 14th, 2024

Endlich verlässt die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden die staubigen, ausgetretenen Pfade mitteldeutscher Rockmusik und begibt sich vorsichtig herumstöckelnd auf neues Terrain. Nach ungezählten Jahren, prall gefüllt mit Smash-Hits auf der E-Gitarre, wollen sich die beiden Grobmusiker, oder zumindest einer davon, neu erfinden. Und der andere muss mitmachen. Frischer Wind bläst durch die Band. Eine Nagelprobe für die Beziehung zwischen Mann und Musiker. Es riecht nach Strom und kalten Lötstellen im geborgten Synthesizer. Kommt und seht. Und bringt Euch etwas zu Lesen mit. Zum Beispiel die Bedienungsanleitung vom CASIO DG-7. Könnte nützlich sein.

Die Zuzweitunterhalter Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfisch haben mehr als 20 Kleinkunst- und Comedypreise auf dem Schrank stehen. Zum Beispiel den PRIX PANTHEON oder das PASSAUER SCHARFRICHTERBEIL oder den STUTTGARTER BESEN oder den KABARETT KAKTUS oder den SWISS COMEDY AWARD oder den WIENER KLEINKUNSTNAGEL. Darüber freuen sie sich dementsprechend. Die jeweiligen Eltern sind auch stolz darauf. Die beiden Grobmusiker gastierten bereits auf vielen Silberhochzeiten, Sportfesten und CB-Funkertreffen. Sie sind alte Hasen in der Unterhaltungsbranche. Die zwei Stunden Programm sind schnell vorüber. Zärtlichkeiten mit Freunden, um den Namen noch einmal zu nennen, spielen Hits. Aber das ist ihnen nicht genug, sie machen auch Witze. Das ist eigentlich schon alles, was wichtig ist.

Jacques Palminger & 440 Hz Trio … KONZERT

Dienstag, Februar 13th, 2024

Dem Jazz aus dem Wunderland für Erwachsene hat sich der Hamburger Musiker und Schauspieler mit seinem 440 Hz Trio verschrieben und bricht damit gängige Jazzstrukturen. Das ist nicht verwunderlich, denn man kennt den Mann aus dem Humortrio Studio Braun oder aus dem Fake-Band-Dok-Film „Fraktus“. Nun tanzt er lasziv durch das Paris der Sechzigerjahre, klettert unendliche Tonleitern hoch zum schönsten Lied der Welt und segelt mit seinem Schiff durch ein bittersüßes Schlagermeer. Palmingers eindringliche Texte schwanken dabei zwischen böser Komödie und wahnwitzigem Drama. Er spricht sie auf Deutsch: immer schön einen Meter über dem Boden, immer schön mit einem Funken Größenwahn, immer schön aus einem unheimlichen Märchenschloss heraus. Das 440 Hz Trio, mittlerweile zum Quintett angeschwollen, ist dabei Hamburg durch und durch: der ehemalige Die-Sterne-Organist Richard von der Schulenburg, der Bassist John Raphael Burgess, Olve Strelow am Schlagzeug, sowie Lieven Brunckhorst am Sax, an Flöte und Klangschale und Lydia Schmidt am Gesang begleiten Palminger durch Traumwandler-Klangwelten. So lange, bis die Zuschauer selbst taumelnd mit einstimmen: „Das ist mein Schiff auf meiner Reise. Das ist mein Wind.“ Zumindest einen verjazzten Wunderland-Abend lang. (Christa Helbling). Mitte August 2024 erscheint das neue Album von Jacques Palminger & dem 440 Hz Trio!

Jacques Palminger wurde als Mitglied des Künstlertrios Studio Braun aus Hamburg bekannt. Seine Karriere begann als Schlagzeuger der Bands The Waltons und Dackelblut. Später schrieb er Texte und Musik für die Band Universal González. Er wirkte als Schauspieler beim wie auf der Bühne und ist Autor des Hörspiels „Einschlafgeschichten für Männer“. Er veröffentlichte mehrere Alben mit The Kings of Dubrock und dem 440 Hz Trio. Im Film Fraktus ist er als Bernd Wand zu sehen. Zusammen mit Lieven Brunckhorst und Jörg Folltert kam 2015 „Goldberg für alle“ mit Texten von Jacques Palminger und Musik von Johann Sebastian Bach zur Aufführung

„Die fabelhafte Welt des Jacques Palminger: Schwülstige deutsche Texte, vorgetragen mit doppeldeutigen Botschaften und erotischem Timbre – das gibt es eigentlich nur in der Schlagermusik. Wäre da nicht Jacques Palminger…“ mopo 08.01.2024

MEDLZ „Best Of – 25 Jahre MEDLZ“ … KONZERT

Dienstag, Februar 13th, 2024

Weibliche A cappella-Bands sind nicht so unterhaltsam wie ihre männlichen Pendants? Ihr Sound ist zu klassisch und man kann nicht so feiern, lachen und tanzen? Dass dies schlicht Klischees sind, beweisen die MEDLZ aus Dresden seit nunmehr 25 Jahren. Und da so ein Vierteljahrhundert wahrlich ein Grund zum Feiern ist, geht die Band 2024 auf große „Best Of – Tour“. Gemeinsam mit ihrem Publikum wollen sie in Erinnerungen schwelgen und werden aus allen vergangenen Programmen dessen Lieblinge noch einmal auf die Bühne bringen. Ob “Das Boot”, “Nothing compares to you” oder “Die Schöne und das Biest“ – an diesem Abend ist für jeden etwas dabei. Denn wer die MEDLZ schon einmal erlebt hat, weiß, dass ihnen die Nähe zum Publikum das Wichtigste ist. Und wie immer ist ihr oberstes Credo: Unterhaltung! Ihre Shows sind selbstironisch und witzig und gleichzeitig charmant und tief bewegend. Mit nur vier Stimmen schaffen die MEDLZ es, jeden Konzertsaal entweder zum Kochen zu bringen oder eine emotionale Stille zu erzeugen, in der man die berühmte Stecknadel fallen hört. Dabei beeindrucken sie vor allem durch ihren modernen Sound, der an keiner Stelle Bass und Beat vermissen lässt – im Gegenteil. Mit wohldosierter Percussion schaffen sie es, Pop- und Rocksounds zu erzeugen, so dass schon manchem Gast erst im Nachhinein bewusst wurde, dass er soeben ein A Cappella-Konzert erlebt hat.

#MagdeBands: New Mates & Lakehouse Spirit

Montag, Februar 12th, 2024

Es ist die faszinierende Symbiose aus einem kraftvollen wie lebendigen Pop-Sound, den tiefgehenden und persönlichen Songtexten gepaart mit einer besonderen Ausstrahlung der vier Mitglieder, die das Magdeburger und Berliner Künstlerkollektiv New Mates auszeichnet und den Funken überspringen lässt. Ihre Songs gehen unter die Haut – berühren nachhaltig und erzeugen unmittelbar eine Art Vertrautheit zwischen ihnen und ihren Zuhörer:innen, die sich so nicht nur so anfühlt, als erahnten die Vier genau, was in einem vor sich geht, sondern gleichzeitig auch das wohlige Gefühl vermittelt, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Und so geht es in ihren oft reflektierenden Songtexten um all die kleinen und großen Herausforderungen, die das Leben an uns stellt und all die Tiefen und Untiefen der vielfältigen Gefühlswelt, angefangen von Selbstzweifeln, Ängsten, über unerfüllte oder sogar toxische Beziehungen bis hin zu den sehnlichsten Wünschen und geheimsten Träumen, die wir in uns tragen. Dabei schrecken sie auch vor gesellschaftsrelevanten Themen nicht zurück, sondern verstehen sich als Künstler, die eine Verantwortung dafür tragen, Dinge wie den negativen Einfluss von Social Media oder auch Hass gegen queere Menschen kritisch zu beleuchten, damit sich etwas verändert. Zentraler Gedanke ist stets das Weitermachen – egal, wie groß die Herausforderung auch sein mag. Trotz der Tiefgründigkeit und Ernsthaftigkeit ihrer Texte schaffen es die New Mates vor allem dank ihrer eingängigen Melodien, die sich sowohl der komplexen wie auch leichteren Gangart des Pop-Genres bedienen, ihren Songs eine erfrischende Leichtigkeit zu verleihen. Die Bandbreite der unterschiedlichen Stilrichtungen variiert von Song zu Song deutlich, sodass das Repertoire sowohl von Synthesizern geprägte als auch gitarrenlastige Tracks beinhaltet. All das ist New Mates – bewegend, tiefgründig und vielseitig. Und das ist letztlich auch der Grund, warum sich die Menschen in den Songs wiederfinden, warum sie sie am liebsten auf Repeat stellen wollen und nicht genug von ihnen bekommen können.

Was geschieht, wenn eine erfolgreiche Singer-Songwriterin nach Leipzig zieht und ein Bandprojekt startet? Hannah Elisa wollte es wissen und gründete 2020 die Band „Lakehouse Spirit“. Ihre uns noch als verträumte, sentimental im Ohr liegenden Songs wie „A Neverending Story“ und „Smoke Party“, die sie mit beeindruckender gänsehautprovozierender Stimme zu zarter Akustikgitarre dargeboten hat, bekommen nun einen ganz neuen Charakter. Die Nachdenklichkeit und der Tiefgang der Texte bleiben, musikalisch wird es jedoch mit einem tighten Drummer, einem rockigen Leadgitarristen und einer melodieaffinen Bassistin extrem spannend. All das in Kombination mit Hannahs mal sehr zarter und dann doch unfassbar kraftvoller, leicht rauer, packender Stimme, ist etwas, was man lang vermisst hat: Echte handgemachte Musik. Will man ihre Musik vergleichen, scheitert man schnell. Deshalb versuchen wir gar nicht erst, sie in eine Schublade zu stecken. Außer man möchte hier den Begriff des Indie-Folk-Rocks nutzen, der es wahrscheinlich am besten trifft. Aber macht euch doch einfach selbst ein Bild und genießt ihre erste EP „Lakehouse Spirit“, die sie 2021 veröffentlicht haben. Weitere Aufnahmen sind bereits in Planung und wir dürfen gespannt sein. Denn es sind viele neue Songs entstanden, die eine ordentliche Portion Rock enthalten. Bis dahin heißt es, ihre Konzerte zu besuchen und sie live zu erleben!

 

 

Weitere #MagdeBands-Konzerte: klick!

#MagdeBands: Graceland & Kompass B … KONZERTe

Montag, Februar 12th, 2024

Graceland spielen Indie-Rock und singen über Melancholie, Verlust und Sucht. Eine treibende Rhythmusgruppe ist das Fundament für eine wabernde Gitarre, die immer wieder ausbricht. Es scheinen Anleihen von ‚The War on Drugs‘ und ‚Interpol‘ durch das markante Soundgewand, das von einer mal tief murmelnden, mal schreienden Stimme geprägt wird. Im Dezember 2023 erschien die Debüt-EP ‚Trotha Tapes‘. Graceland sind Tom Brylok (drums), Philipp Baumgärtner (Gesang, Bass) und Tim Richter (Gitarre).

Kompass B kommen aus Magdeburg und spielen deutschsprachige Rockmusik aus eigener Feder. Ihren Stil beschreibt die Band selber als „Power Rock“: Einflüsse aus klassischem Deutschrock, Punkrock sowie dem Einsatz von Synthesizer verleihen der Band einen eigenen Sound. Kompass B, das sind: Matze (Gesang), Bernhard (Schlagzeug), Andy (Lead Gitarre), Thomas (Rhythmus Gitarre & Bass), Alex (Rhythmus Gitarre & Bass) und Julius (Keyboard/Synthi).

 

Weitere #MagdeBands-Konzerte: klick!

#MagdeBands: theb7yz & Some Call Me Sane … KONZERTe

Montag, Februar 12th, 2024

Sechs Jungs der Chorklasse des Hegelgymnasiums beschließen mit dem Schwung eines Silvesterabends vor 4 Jahren gemeinsam als theb7yz (the boys) Musik zu machen und legen anfangs nach eigener Aussage jung & unerfahren, aber motiviert los: Erst in Wohnzimmern, dann auf Feiern. Ihr Repertoire bewegt sich zwischen Rock und Pop. Außerdem spielen sie kirchliche Lieder, die theb7yz bereits nach Rom zum Papst geführt haben.

Nachdem Sandra, Sascha, Carsten und Martin von Some Call Me Sane seit dem Studium und der Ausbildung knapp 10 Jahre berufsbedingt in keiner Band mehr gespielt haben, lernten sie sich in Berlin zufällig kennen und schmiedeten 2022 den Plan, gemeinsam wieder eigene und handfeste Rockmusik mit einer guten Portion Gesellschaftskritik zu machen. Nach 1 ½ Jahren haben sie nun zehn Songs am Start, die sie selber dem englischsprachigen Alternative Rock mit Punk- und Grunge-Elementen zuordnen würden. Thematisch geht es um das gesamte Spektrum der Psychologie und Gesellschaftskritik, dabei inspirieren die Widersprüche des Selbst und der Gesellschaft die Band am meisten. Aus diesem Gedanken entstand dann auch der Bandname, der sowohl die vier Bandmitglieder abbildet als auch den zum Teil sarkastischen Umgang mit der Norm und einer verdrehten Betrachtung dieser.

 

 

Weitere #MagdeBands-Konzerte: klick!