Author Archive

Flohmarkt … MARKT

Freitag, Mai 17th, 2024

Wir laden zum Flohmarkt auf dem Moritzhof ein. Nach eurem Gang zur Wahlurne könnt ihr zwischen Ständen mit Tüddelkram schlendern und in unserem HofCafé kulinarische Pausen einlegen. Für entspannte musikalische Untermalung sorgen einige freie Musiker:innen der Stadt. Möchtet ihr mit einem eigenen Stand dabei sein, wendet euch bitte an email hidden; JavaScript is required

Mélinée „La course aux étoiles“ … SternenhimmelKONZERT

Donnerstag, Mai 16th, 2024

In ihrem vierten Album „La course aux étoiles“ nimmt uns die Sängerin Mélinée mit auf eine musikalische Reise. Ihre Lieder haben Einflüsse von Rock, Jazz und Weltmusik. Sie erzählt uns immer wieder von der Liebe zu den Männern, die sie kennengelernt hat, zu ihren Freunden und zu Berlin, der Stadt ihres Lebens. In rhythmischen Stücken oder nostalgischen Balladen singt sie auch von den Reisen, die sie begeistert haben, vom Zauber ihrer Kindheit, von der Tochter, die sie nicht haben will, von den Unwägbarkeiten der Dating-Websites, vom Covid, der die Welt erschüttert hat und von Krebs oder Drogensucht, von denen mehrere ihrer Freunde betroffen waren. Sie schreibt ihre Lieder auf Französisch und manchmal auf Deutsch in einem poetischen Stil, der von Humor und Zärtlichkeit geprägt ist.

Delphine Maillard “Soleil d’hiver “ … SternenhimmelKONZERT

Donnerstag, Mai 16th, 2024

Delphine Maillard ist in Paris geboren und aufgewachsen. Mit 13 Jahren verließ sie die französische Hauptstadt und zog nach Tours. Mit 16 Jahren kaufte sie ihre erste Bassgitarre – der Beginn einer großen Liebesgeschichte. Nach dem Abitur studierte sie Literatur und Sprachen und entwickelte eine Vorliebe für das Schreiben, während sie gleichzeitig Musik lernte, unter anderem bei Olivier Carole. Mit 20 Jahren absolviert sie eine Ausbildung in Jazz und Pop Musik an der Schule Jazz à Tours und beginnt zu schreiben und zu komponieren. In der Schule lernt sie ihren zukünftigen Ehemann, den Künstler Ewen Gur, kennen. Gemeinsam beschließen sie 2008, von Tours nach Berlin zu ziehen, und in der Hauptstadt beginnt Delphine zu singen. Was wie eine Selbstverständlichkeit erscheint, nämlich ihre eigenen Lieder zu spielen und zu singen, war zunächst ungeplant: Sie musste Konzerte ohne ihre Musiker geben, die in Frankreich geblieben waren. Delphine entwickelt ihren eigenen Stil, eine Mischung aus Chanson, Jazz und Pop, wobei der Bass immer im Mittelpunkt steht. Parallel dazu ist sie Bassistin für Pop-, Jazz- und Weltmusikgruppen. Die Single „Soleil d’hiver“ (Wintersonne) kündigt ein neues Album an, das in diesem Jahr erscheinen soll und erzählt von Berlin im Winter, ihrer Wahlheimat, und den kurzlebigen Beziehungen, die in der Stadt entstehen. Bei diesem neuen Album wird Delphine, wie seit ihrem Debüt, von dem Gitarristen Dirk Homuth begleitet.

MINDdrop e.V. „Jetzt wird’s sexy“ … POETRY SLAM

Mittwoch, Mai 15th, 2024

Das heißeste Special des Jahres, endlich ist es da. Egal ob Single for life, polyamoröse Pärchen, hoffnungslose:r Romantiker:in oder ace. Hier kommt jede:r auf seine Kosten. Beim Erotik-Slam gibt es heiße Texte, aufreizende Outfits und ein Feature, das allen den Kopf verdreht. Jetzt Karten sichern, die Plätze sind wie Singles auf Tinder ohne Red Flags – rar und heiß begehrt.

AUSGEBUCHT! My s Ukrainy „Begegnungsabend“ … KONZERT

Mittwoch, Mai 15th, 2024

Die Ukraine strebt es an, der Europäischen Union beizutreten. Es ist ein multinationales Land mit reicher Geschichte und zahlreichen Traditionen. Am 16.05.2024 feiert die Ukraine den Nationaltag der ukrainischen Stickerei (Vyshyvanka). Aus diesem Anlass wird ein Begegnungsabend zu diesem Thema veranstaltet. Es wird über die Tradition erzählt und eine Ausstellung von Vyshyvankas aus unterschiedlichen Regionen der Ukraine gezeigt. Zum gemeinsamen Ausklang des Abends gibt es ein Konzert des ukrainischen Frauenchors „My s Ukrainy“.

Valentine Lambert „Nomade“ … SternenhimmelKONZERT

Mittwoch, Mai 8th, 2024

Eine Stimme, eine Gitarre. Doch vor allem sind es eingängige, intensiv und meisterhaft vorgetragene Lieder. Innerhalb weniger Jahre hat sich Valentine Lambert ihr eigenes Folk-Repertoire erarbeitet. Ihre intimen Lieder laden zu einer Reise zwischen großen amerikanischen Musikwelten und Country-Pop-Arealen ein. Aus unterschiedlichen Inspirationsquellen geschöpft, nehmen die Melodien durch ihren sensiblen und persönlichen Ansatz Gestalt an und lassen uns die frische Luft des Reisens und der Liebe schnuppern.

 

Arbeitsstelle Niederdeutsch der OvGU „Plattdeutsches Landeslesefest“ … LESUNG

Montag, Mai 6th, 2024

Een Nachmiddag mit `n büschen Platt! Zum dritten Mal laden die Arbeitsstelle Niederdeutsch der Otto-von-Guericke-Universität und der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. zum Plattdeutschen Landeslesefest ein. Ab 14 Uhr erwartet Sie am 11.06.2024 im Kulturzentrum Moritzhof ein zweistündiges Programm op Platt. Seien es Geschichten, Sketche oder Lieder, die von Schülerinnen und Schülern vorgetragen werden, eins ist sicher: auf der Bühne wird es bunt! Im Jahr 2022 wurde das Plattdeutsche Landeslesefest zum ersten Mal durchgeführt und löste damit den traditionellen Vorlesewettbewerb „Schülerinnen und Schüler lesen Platt“ ab. Mittlerweile ist das Landeslesefest zu einer Veranstaltung geworden, auf der diese schöne Sprache nicht nur gefeiert wird, sondern bei der die Schülerinnen und Schüler der Plattdeutsch-AGs zeigen können, was sie gelernt haben. Finanziell getragen wird das Plattdeutsche Landeslesefest vom Ostdeutschen Sparkassenverband und den Sparkassen des Landes. Möchten Sie ebenfalls dabei sein, dann melden Sie sich gerne bei der Arbeitsstelle Niederdeutsch. Gäste sind sehr herzlich willkommen!

ABGESAGT! MD4EU „Europa-Kandidat:innen erleben“ … PODIUMSGESPRÄCH

Montag, Mai 6th, 2024

Was verbindet uns mit Europa? Wer vertritt unsere Interessen aus Sachsen-Anhalt? Zu diesen und vielen weiteren Fragen lädt der Verein Magdeburg für Europa e.V. zu einer Podiumsdiskussion mit Europa-Kandidat:innen aus dem Osten Deutschlands der Parteien BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN (Thea-Helene Gieroska), CDU, FDP (Yvonne von Löbbecke), Die Linke und SPD (Thomas Rieke) ein. Stellen Sie Fragen, lernen Sie die Kandidat:innen und unseren Verein kennen. Moderation: Uta Belkius.

Duo Mimikry „ Tasty Biscuits“ … VISUAL COMEDY

Freitag, Mai 3rd, 2024

Wenn es um Visual Comedy made in Germany & France geht, kommt man um diese beiden Herren nicht herum. Elias Elastisch (D) und Nicolas Rocher (FR) sind zwei Großmeister der Visual Comedy par excellence und zeigen in ihrer neuen Show, wo die Messlatte zur Zeit hängt! „Tasty Biscuits“ sind knackige Kurzgeschichten, wie eine Keksdose voller geschmacklicher Überraschungen. Satire, Witz und der pure Rhythmus treffen auf Innovation, schwarzen Humor und Gesellschaftskritik. Ein herrlich abwechslungsreiches Programm, in dem jede Nummer für sich steht: ob die entfachte Emanzipation einer Zaubererassistentin, Superman beim Zahnarzt, ein postmodernes Puppenspiel oder die ungeschminkte Realität der Unterhaltungsbranche. Keiner bleibt verschont! „Tasty Biscuits“ sind auserlesene Kurzgeschichten, die lange nach der Show hängenbleiben.

Monsieur Pompadour „Moustaches“ … KONZERT

Freitag, Mai 3rd, 2024

Im Sommer 2014 verschlug es den französischen Bohèmien Monsieur Pompadour nach Berlin. Zu dem illustren Kreis seiner rauschenden Feste gehörten ein singender Belgier, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein adeliger Gitarrenvirtuose. Sie gründeten eine Band und überzeugen seither mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vierstimmig gesungen und interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli. Zum 10. Bandjubiläum zeigt Monsieur Pompadour das alte Gold und neue Ideen, kleine Eitelkeiten und große Herzensmomente in Form einer brandneuen Schallplatte: „Moustaches“. In dieser Besetzung wird die Melange Swing Chanson Manouche gespielt: Ernesto (Gesang, Gitarre), Ferenc Hegedütok (Violine, Gesang, singende Säge), Florian von Frieling (Gitarre, Mandoline, Banjo, Gesang) und Antti Virtaranta (Kontrabass, Gesang)

„(…) diese französische Leichtigkeit, diese unbändige Lebensfreude braucht nicht lange, und jeder Zuhörer war von der Musik gefangen. Eine Musik, die zum Träumen verleitet. …alles war ein unbändiger lebensfroher Fluss, der die Zuhörer mit auf eine Reise in eine andere Zeit nahm. Logisch, dass in dieser Stimmung mit stehenden Ovationen nach einer Zugabe verlangt wurde. …Was für ein Geschenk, was für ein Feuerwerk.“ (Lausitzer Rundschau 2017)

„Monsieur Pompadour hat Musik im Gepäck, die fast alles kann. Mal lehnen sich die Zuschauer zurück, mal wollen Füße und Seele tanzen. Und schon beim nächsten Stück lauschen die Gäste der Geschichte zur Melodie…Die Berliner Musiker schaffen mit ihrer Musik Vertrautes und etwas ganz Neues. Den Jubel des Publikums haben Sie sicher.“ (Rheinische Post 2023)